21.05.2022

ESG un API- Herausforderungen des Immobilienjahres 2022

 

Das Immobilienjahr 2022 ist gerade einmal drei Monate alt und schon zeichnen sich die grossen Trends im Immobilienmanagement deutlich ab: Digitale Strategien müssen aufgegleist und umgesetzt werden – und hier führt kein Weg vorbei an den Themen API-Kompatibilität und ESG-Konformität.

«Die Datentransparenz ist für jedes Unternehmen ein unverzichtbares Gut», sagt Realcube-CEO und Co-Founder Dr. Uwe Forgber. «In der Immobilienwirtschaft und vor allem ganz konkret beim Management von Gebäuden sehen wir aber leider immer noch viele Silo-Lösungen und in Folge keine funktionierende aggregierte Datenauswertung. Hier meine ich besonders den vielerorts immer noch mangelhaften und intransparenten Datenfluss zwischen Asset-, Property- und Facility Management.»

Gerade auch mit Blick auf die zum Jahresbeginn 2022 in Kraft getretenen neuen EU-Taxonomien im Bereich Nachhaltigkeit und Energieverbrauch sind die Themen Environmental, Social and Governance (ESG) noch deutlicher in den Vordergrund gerückt. «Ein nachhaltiges und ESG-konformes Immobilienmanagement ist jedoch ohne aktuelle und nachvollziehbare Daten gar nicht möglich. Energieverbräuche und viele weitere KPIs in Echtzeit analysieren zu können, ist für die digitalisierte Immobilienbranche der Schlüsselfaktor», erklärt Uwe Forgber.

 

Transparenz und Effizienz für das digitale Immobilienmanagement

Mit dem offenen, cloudbasierten Angebot bietet Realcube Eigentümern und Betreibern von Immobilien eine innovative Plattform für die smarte und flexible Digitalisierung und ESG-Konformität im Immobilienmanagement. Mit einem standardisierten Datenmodell und offenen Schnittstellen (API = Application Programming Interface) integriert Realcube die Daten unterschiedlicher Anwendungen und Systeme, die bei Immobilienunternehmen und deren Dienstleistern im Einsatz sind.

«Über das Realcube-Ökosystem und seine Schnittstellentechnologie lassen sich so auch PropTech-Anwendungen anbinden. So lassen sich beispielsweise Daten aus der Gebäudenutzung und dem Gebäudebetrieb nahezu in “Real Time” auswerten. Dies ist vor allem hinsichtlich der ESG-Konformität der Immobilien unabdingbar», sagt Uwe Forgber.

«Eigentümer und Betreiber können die jeweils für sie relevanten Immobiliendaten nutzen.

Durch die neue Transparenz und KI-gestützte Korrelationen werden Entscheidungen quasi in Echtzeit und endlich auch Vorhersagen über zukünftige Entwicklungen möglich.»

 

Nachhaltigkeit steuern mit dem neuen ESG-Dashboard von Realcube

Realcube analysiert die aggregierten Daten einzelner bzw. mehrerer Immobilien und bietet den Kunden standardisierte und individuelle Dashboards und Berichte auf Knopfdruck. «Unsere jüngste Entwicklung ist das ESG-Dashboard. Damit können Asset Manager die Betriebskosten senken und den Dekarbonisierungspfad von Gebäuden letztlich steuern», so Realcube-Gründer Uwe Forgber.

API-sicher und ESG-konform im Immobilienmanagement das volle Potenzial der Digitalisierung nutzen – das ist das Gebot für alle Handelnden der Immobilienbranche im Jahr 2022. «Realcube leistet einen wichtigen Beitrag dazu», sagt Uwe Forgber, denn: «API-fähige Technologie ist DIE Voraussetzung dafür, dass Immobilien ESG-konform betrieben werden können.»

Damit stehen die Zeichen bei Realcube in 2022 auf exponentiellem Wachstum: «Wir bauen unser Team weiter aus und treiben unsere geschäftliche Expansion in der DACH-Region und darüber hinaus voran», berichtet Forgber. «Die Chancen und Möglichkeiten API-basierter Technologie in Bezug auf ESG-konformes Immobilienmanagement werden wir einem immer gröβer werdenden Kreis interessierter Eigentümer und Betreiber von Immobilien bei den groβen Branchenevents und Fachmessen in diesem Jahr präsentieren.»

Treffen Sie uns auf der Expo Real 2022- Buchen Sie jetzt einen Termin!